Welche Pinsel brauch man wirklich?

Hallo ihr Lieben!

Eine der beliebtesten Fragen, die mir in meinem Job gestellt wird, ist die Frage über Pinsel.

  1. Wie viele Pinsel braucht man, wenn ich ein professioneller Make-up Artist bin?
  2. Wie viele Pinsel braucht man für sich selbst?
  3. Aus welchem Material müssen sie sein?
  4. Müssen sie teuer sein?
  5. Wie reinigt man sie?
  6. Welche Marken kommen in Frage?

Das alles bekomme ich sehr oft, meistens bei meinen Workshops gefragt und möchte euch nun auf all diese Fragen antworten. Denn ich denke, es sind ein Paar mehr unter Euch, die sich für unsere kleinen Helfer interessieren, denn ohne sie kann man einfach kein schönes Make-up kreieren!

  1. Auf diese Frage kann man mehrere Antworten geben. Wenn ihr es beabsichtigt, ein Make-up Artist zu werden und es vorkommen wird, dass ihr mehrere Personen bei einem Job schminken müsst, besorgt euch am besten die Pinsel in zweifacher Ausführung. Ihr werdet keine Zeit haben, die Pinsel zu waschen und zu trocknen wenn ihr mehrere Personen hintereinander schminken sollt. Es gibt wunderbare Sets   (http://amzn.to/2nTxYL7) z.B von Sigma, die alle Pinsel beinhalten, die ihr als Make-up Artist für verschiedene Looks braucht! Sie haben eine wunderbare Qualität, liegen bequem in der Hand und sehen schön aus! Als ich angefangen habe als Visagistin zu arbeiten, habe ich mir einen Set schenken lassen und den anderen kaufte ich mir selbst. Die Pinsel halten super gut und ich empfehle sie Jedem! Sigma hat eine riesige Auswahl, so dass man sich immer Pinsel dazu kaufen kann.
  2. Wenn ihr aber sagt, ihr möchtet einfach für euch selber die wichtigsten Pinsel zusammenstellen, die man z.B für einen Tageslook oder ein Abend Make-up braucht, dann könnt ihr euch natürlich ebenfalls so einen Set besorgen oder ihr kauft euch die Pinsel einzeln. Ihr braucht dafür: einen großen Puderpinsel oder einen Duo Fibre (so nennen sie sich und sind zum Teil aus Synthetik, zum Teil aus Echthaar) (http://amzn.to/2nAcbHt) oder (http://amzn.to/2o4jNj2). OLYMPUS DIGITAL CAMERA                                                                                                                                                                                     Dann braucht ihr einen Rouge Pinsel. Dieser kann die gleiche Form haben, wie der Puderpinsel oben auf dem Bild oder er kann auch abgeschrägt sein, je nachdem, womit ihr besser klar kommt. Ihr müsst unbedingt darauf achten, dass der Pinsel gut die Farbe aufnimmt, sonst könnt ihr das Rouge nicht gut verteilen. Dies ist meist der Fall bei weniger qualitativen Pinseln (http://amzn.to/2n4k98z)                                                                                                                                                                                       OLYMPUS DIGITAL CAMERAEinen Concealer Pinsel braucht man nicht unbedingt, denn ihr könnt euren Concealer auch mit Fingern auftragen und dann mit einem Beautyblender (ein Make-up Schwamm) einarbeiten (dazu komme ich später). Trotzdem füge ich euch ein Bild von meinem Pinsel hinzu(https://www.zoevacosmetics.com/europe1/de/alle-produkte/155/233-cream-shader?c=259). OLYMPUS DIGITAL CAMERAFangen wir nun mit den Augen an:-) EIGENTLICH würde man sagen, man braucht 3 Pinsel für das obere Lid und noch mal 2 für das Untere. Aber wir verringern das Ganze und holen uns nur 3, wenn nicht sogar nur 2. Welchen Pinsel ihr auf jeden Fall braucht und da kommt man auch nicht drum herum ist der Verblendungspinsel (Er muss den dunkleren Lidschatten, den ihr ebenfalls damit aufgetragen habt soweit „verblenden“, dass an der Stelle keine harten Kanten gibt sondern ein bekannter „Smokey Effekt“. Dieser ist für jegliche Art von Tages- und Abendmake-up von großer Bedeutung! Ich beschreibe ihn immer als einen mittleren, flauschigen Pinsel aus Echthaar. Er muss ziemlich fest sein, um die Farbe des Lidschattens aufnehmen zu können, dennoch weich genug sein, um ihn verblenden zu können und das Auge nicht zu reizen. Die Pinsel sind Gott sei Dank nicht teuer und dürfen in keiner Kosmetiktasche fehlen. Auch hier gibt es eine riesige Auswahl an Marken, die diese Art von Pinseln produzieren. Meiner ist z.B von Sigma und hält bestimmt schon seit 7 Jahren. Ihr werdet euch beim Kaufen auch nicht vertun, denn sie heißen alle logischerweise „Blending Brush“ 😀 (http://amzn.to/2mCtfgE). OLYMPUS DIGITAL CAMERAWenn es passieren sollte, dass ihr den Lidschatten immer noch nicht gut verblendet habt und eine Kante geblieben ist, könnt ihr euch zusätzlich einen Pinsel gleicher Art, nur  in etwas größer besorgen. Denn wenn ihr nur mit einem Pinsel arbeitet, kann es bei langer Arbeit des Verblendens sein, dass ihr den Lidschatten zu weit verblendet und damit einen Fleck erzeugt. Dennoch ist es kein Muss und wenn ihr etwas Übung beim Verblenden habt, dann reicht der mittlere völlig aus! Dies ist z.B meiner:  (http://amzn.to/2mCtfgEOLYMPUS DIGITAL CAMERAUm einen hellen Lidschatten auf die Mitte des Auges oder auch unter die Augenbraue zu setzen gibt es einen kleinen, flachen Pinsel. Es klappt natürlich auch mit Fingern, allerdings weniger gut bei matten Texturen und eher bei welchen mit Glitzer oder Schimmer. Deshalb ist ein ein Muss für diejenigen, die lieber mit matten Lidschatten arbeiten (z.B bei reifer Haut) und kein Muss für die, die lieber Schimmer bevorzugen 🙂 Ich empfehle immer den Lidschatten nicht in die Haut einzureiben, sondern weich einzuklopfen. Damit wird er mehr Pigmente Abgeben und sich akkurat auf das Auge legen (http://amzn.to/2mCtfgE)                                           oder     https://www.zoevacosmetics.com/europe1/de/alle-produkte/156/234-luxe-smoky-shader?c=259OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAWenn ihr euch einen Lidstrich ziehen möchtet, gibt es dafür mehrere Pinsel. Ich habe hier z.B einen Spitzen, denn damit komme ich am besten klar (http://amzn.to/2nAlkzt). Ansonsten gibt es auch super Helfer, die eine abgeschrägte Form haben und passen sich genau der Form des Lidstriches an (http://amzn.to/2nAcbHt). OLYMPUS DIGITAL CAMERALasst uns als Nächstes über das untere Augenlid sprechen. Dort muss der Lidschatten genau so gut verblendet sein, wie auf dem Oberen. Dafür könnt ihr aus mehreren Alternativen wählen. Zum Beispiel könnt ihr ebenfalls den Pinsel benutzen, mit dem ihr die hellere Farbe auf dem oberen Lid aufgetragen habt (https://www.zoevacosmetics.com/europe1/de/alle-produkte/156/234-luxe-smoky-shader?c=259). Oder ihr nehmt einen Pinsel mit dem Namen Stift Pinsel, denn dieser kann den Lidschatten perfekt auftragen und danach super verblenden (http://amzn.to/2mCDZLX). Oder ihr nehmt einen ganz kleinen runden Pinsel und dieser erledigt komplett die gleiche Arbeit. Auch hier ist es wichtig auf das eigene Gefühl zu hören und selber heraus finden, womit ihr klar kommt! Hier sind meine Vorschläge: (https://www.zoevacosmetics.com/europe1/de/alle-produkte/145/223-petit-eye-blender?c=259)OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAUm die Augenbrauen durchkämmen zu können empfehle ich eine einfache Bürste, die ihr in jedem Dm oder Rossmann bekommt. Meine kam zusammen mit dem Augenbrauenstift (http://amzn.to/2nit1bs). OLYMPUS DIGITAL CAMERAAls letztes möchte ich auf das Thema Beauty Blender eingehen und wie dieses kleine, rosane Schwämmchen mein Leben und das Leben meiner Kunden erleichtert hat! Ich muss dazu sagen, dass ich Erfahrungen mit mehreren solcher Schwämmchen gemacht habe und nur das Originale hat seine Genialität bewiesen! Damit kann man: z.B das Make-up auftragen und es auch gleichzeitig in die Haut mit klopfenden Bewegungen einarbeiten. Außerdem kann man auch Concealer damit auftragen und einarbeiten. Meiner Meinung nach schafft es kein anderes Produkt die Foundation und den Concealer so perfekt zu verblenden, so dass man das Gefühl bekommt, kein Make-up auf der Haut zu tragen (http://amzn.to/2o6OELL). OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
  3. Für jeder Verwendung gibt es unterschiedliche Pinsel. Wenn es um cremige Texture, wie eine Foundation, ein Concealer, ein Pigment, ein cremiger Rouge oder ein Primer geht, ist es besser synthetische Pinsel zu benutzen. Natürlich schafft man es auch mit Echthaar Pinsel, nur es erschwert die Arbeit und das wollen wir vermeiden! Wenn es aber um pudrige Texturen geht, dann greift zu Echthaarpinseln 🙂
  4. Die Pinel müssen nicht teuer, dürfen aber auch nicht billig sein. Wobei es ein Set bei Amazon gibt, das echt günstig war und ich davon total begeistert bin (http://amzn.to/2o6GOSy). Hier geht es aber um Kabuki Pinsel aus Synthetik und solche Pinseln brauchen nicht UNBEDINGT eine sehr gute Qualität zu haben. Solche reichen völlig aus, um das Produkt auf die Haut aufzutragen. Bei anderen Pinseln würde ich euch empfehlen die goldene Mitte zu finden. Ein Puderpinsel muss keine 60€ kosten aber auch keine 3€. Ein 20€ Pinsel ist super. Zum Beispiel die Marke Sigma oder Zoeva bieten eine top Qualität an und kosten nicht die Welt!
  5. Das Thema Reinigung ist auch sehr beliebt. Denn die Pinsel müssen gründlich und oft gereinigt werden, damit sie länger halten und von Schmutz und Bakterien befreit werden. Ich empfehle einmal die Woche diese Prozedur zu machen. Damit sie sauber werden, würde ich ein mildes Babyshampoo nehmen oder eine spezielle Seife (http://amzn.to/2nl10jy). Ihr könnt die Pinsel auf eurer Handfläche in kreisenden Bewegungen sauber machen oder auf einem speziellen Pad: http://amzn.to/2nkUsRR OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAP3202494 Kopie.jpg
  6. Die besten Erfahrungen, die ich bisher gemacht habe, war mit den Marken Sigma und Zoeva. Natürlich bietet Mac, Bobby Brown & Tom Ford tolle Pinseln an, aber sie sind Meiner Meinung nach extrem überteuert und die anderen können locker mithalten!

    Ich hoffe, dass ich euch ein bisschen helfen konnte, sich in der Welt der Pinseln einzufinden 🙂

Daily Superfoliant von Dermalogica

Was zu meiner meistens schon täglichen Pflege Routine gehört ist ein Peeling. Denn mit einem Peeling wirkt die Haut sauber und weich. Wenn ich mir aussuche, ob ich ein grobkörniges oder ein feinkörniges Peeling nehme, dann entscheide ich mich für ein feinkörniges. Dieses reizt meine Haut nicht so sehr und entfernt trotzdem abgestorbene Hautschuppen. Vor Kurzem ist mir das „Daily Superfoliant“ von Dermalogica in die Hände gekommen. Es sieht aus ein ein Pulver und bekommt eine cremige Konsistenz, wenn man es mit etwas Wasser in den Händen verreibt. Ich massiere es in kreisenden Bewegungen in meine Haut ein und das mache ich ca. eine Minute lang. Das tolle an dem Produkt ist, dass er meine Haut gegen die Schadstoffe aus der Umwelt schütz und die vorzeitige Hautalterung verhindert! Danach wasche mein mein Gesicht und anschließend trage ich meine Feuchtigkeitspflege auf. Meine Haut fühlt sich unglaublich weich an und mein Make-up lässt sich danach super gut auftragen!

Die Verpackung finde ich auch super cool, denn wenn die Öffnung, aus der das Pulver rauskommt ist ein „D“ für Dermalogica :-))

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die neuen Jumbo Kajals und Liquid Balms von Yves Rocher

Hallo ihr Lieben:-) Wie ihr bestimmt wisst, bin ich ein Make-up Artist, der seine Looks  sehr natürlich und möglichst unauffällig hält. Ich weiß nicht warum, aber ich liebe es einfach, die Gesichter glowy und nicht zu übermalt zu lassen und das sieht man bei fast allen meinen Arbeiten. Bei Shootings für bestimmte Modelabels kommt es oft oder besser gesagt immer so, dass ich mehrere Looks an einem Tag machen muss und mir nicht immer viel Zeit dazu bleibt. Daher sehe ich zu, Produkte zu benutzen, die sozusagen ein Allrounder Talent sind. Auch als Mutter bleiben mir oft meistens nur 15 bis 20 Minuten, ein schönes Make-up zu kreieren!

Aus diesem Grund bin ich letztens auf die neuen Jumbo Kajals von Yves Rocher gestoßen. Ich habe 4 Farben der Jumbo Kajals zu Hause und finde sie ALLE wunderschön und genau das Richtige um A. SCHNELL ein Make-up für Tag und Abend zu zaubern und B. unterschiedliche Looks zu kreieren. Denn die Jumbo Pensils haben universelle Farben, wie zart rosa, hell gold, hell Bronze und dunkel Bronze (01.Fleur de Cerisier Nacré; 10. Noisetier Nacré; 12.Or Nacré und 11. Oud Nacré) ! Was bei mir auch noch neu in meiner Make-up Sammlung dazu gekommen ist, sind die Liquid Lipbalms in 3 verschiedenen Farben. Zum Einen ist es ein bräunlicher, dann ein pfirsichfarbender und ein beeriger Ton. Und alle 3 kann ich bei fast jedem Look einsetzen. Sie kleben nicht auf den Lippen, pflegen sie und betonen einfach nur meine natürliche Lippenfarbe! Einfach top!

Processed with VSCO with hb2 preset

Die beiden hellen Töne benutze ich entweder als n Highlight unter meiner Augenbraue, im Innenwinkel meines Auges, auf meiner oberen Lippe, um diese voller Aussehen zu lassen und auf der Wasserlinie meines Auges, um den Blick zu öffnen und die Augen größer aussehen zu lassen.

Processed with VSCO with a6 preset

Dagegen sind meine beiden Bronzetöne richtige Helfer, wenn ich einfach einen Lidstrich ziehen oder auch den Außenwinkel für größere Augen abdunkeln möchte. Auf dem Bild benutze ich die Farbe 03 des Liquid Lipbalms.

20170316-1316833042-01

Processed with VSCO with hb2 preset

Total geil sieht der Look ebenfalls aus, wenn ich die hellere oder auch die dunkle Bronzefarbe auf dem gesamten beweglichen Lid auftrage und die Grenzen mit einem hellbraunen Lidschatten verblende. Somit entsteht ein wunderschöner brauner Smokey Eye für Abend und sogar Tag! Auf dem Bild benutze ich die Farbe 05 des Liquid Lipbalms.

Processed with VSCO with a5 preset

Auch meine Kundinnen schminke ich sehr gerne mit diesen Produkten. Meistens habe ich Kunden, die auf einen natürlichen Look stehen, unter Anderem natürlich Bräute oder Mütter und sie sind ebenfalls begeistert! Unten eine werdende Mutter, die ich mit meinem Glowy Look beglücken durfte. Bei ihr benutzte ich den dunklen Bronze Jumbo Kajal als Lidstrich und über einem pinken Lippenstift die Farbe 03 des Liquid Lipbalms. Im Innenwinkel habe ich die rosane Farbe des Jumbo Kajals als n Highlight benutzt. Der Blick erscheint wach und offen!

Foto: Anastasia Eismann

Processed with VSCO

Auch ich selber trage ich die gleiche Farbkombi unten auf dem Bild 🙂 Ich empfehle diese geilen Produkten Allen, die so wie ich auf Natürlichkeit und Bequemlichkeit stehen ;-)) Processed with VSCO

Meine Pflegeroutine (Update)

Hallo ihr Lieben:) Heute schreibe ich ein Update darüber, wie ich mein Gesicht pflege, denn das ist für mich das A und O. Ich kann euch versichern, dass kein Make-up Look der Welt auf einer ungepflegten Haut schön aussehen wird! Wenn die Haut nicht gut mit Feuchtigkeit versorgt ist wirkt sie grau und matt, vor Allem jetzt, wenn wir nach der kalten Jahreszeit, im Frühlingsanfang an Vitaminmangel leiden…Ich muss auch zugeben, dass ich keine 20 mehr bin und es leider Gottes schon gemerkt hab. Die Haut braucht viel mehr Pflege als damals. Früher hat es ausgerecht eine Feuchtigkeitscreme zu nehmen und dann hast du schon perfekt ausgesehen. Jetzt ist es neben der Feuchtigkeitscreme auch der Toner (Gesichtswasser), manchmal sogar Serum und ganz wichtig zum Reinigen tausende Produkte, die ich nach und nach in die Routine zugezogen hab. Ich fange immer an mit einem Reinigungsöl. Danach benutze ich ein Reinigungsgel (bald seht ihr meine Favoriten) und anschließend hab ich für mich das Mizellenwasserwasser von Bioderma entdeckt (Sensibio H2O/ Make-up Romoving micelle solution).

Ich habe schon sehr oft auf Instagram und Youtube die bekannten Blogger und Make-up Artists gesehen, die von dieser Firma, speziell von dem Mizellenwasser schwärmen. Ich wollte es auch unbedingt haben und durfte es dann endlich selber testen! Das Produkt wird jetzt definitiv zu meiner Pflegeroutine gehören, da es die letzten Tropfen meines Make-ups entfernt und meine Haut somit von der Tonnen der Produkte, die auf meiner Haut waren befreit ist. Ich probiere ja jeden Tag etwas Neues in Sachen Make-up Looks und Produktneuheiten und eine saubere Haut muss für mich einfach sein! Außerdem bin ich ein echter Fan eines Toners, da er meine Haut mit extra Feuchtigkeit versorgt und für die Weitere Pflege vorbereitet. Ich merke, dass die Haut ohne Toner nicht so strahlt, wie mit. Bioderma hat es sehr genial gemacht und das „Sensibio H2O/Dermatological Water“ in einer Sprühflasche rausgebracht.  Denn mal ehrlich, ich habe nicht immer Lust und Zeit das Produkt aufs Wattepad aufzutragen und übers Gesicht zu streichen. Ich freue mich schon auf die heißen  Tage, wenn ich dieses Wasser in den Kühlschrank stellen kann und zwischendurch mich von Kopf bis Fuß erfrische!

Ich bin jemand mit einer Mischhaut. Das heißt meine Stirn, Kinn und Nase (kurz gesagt meine T-Zone) fangen im Laufe des Tages an zu glänzen. Wahrscheinlich kennen es viele von Euch, da ich immer wieder Kunden haben, die mich fragen, was man dagegen machen kann. Hab jetzt die Creme von Bioderma getestet (Sebium Mar /Shine-Control Moistrizer), die tatsächlich das Nachfetten auf der T-Zone verhindert! Ich benutze die Creme nur auf der T-Zone und empfehle sie Allen, die eine ölige Haut haben! Wirklich sehr geil!

Processed with VSCO with a6 presetProcessed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Ich habe Dermalogica getestet!

Die lieben Kollegen von Dermalogica haben mir ein Paar ihrer Produkte zum Testen geschickt. Dabei war das Precleanse Oil, das Special Cleansing Gel und das Active Moist als Feuchtigkeitspflege für meine Mischhaut. Mädels, ich bin mehr als begeistert! Das Öl in Kombination mit dem Cleansing Gel lässt meine Haut sich wie nach einem Hamam Besuch anfühlen! Ihr kennt das doch bestimmt, dieses Gefühl, als hättet ihr ein Peeling hinter euch und fühlt euch, wie neu geboren? Außerdem hat meine Haut sofort gestrahlt und bekam einen rosigen Teint. Bisher mochte ich diese Reinigungsöle nicht so, da sie ständig einen Filter auf meiner Haut und in meinen Augen hinterlassen haben. Ich musste meine Augen deshalb reiben und sie wurden rot. Bei diesem Öl haben ich dieses Problem überhaupt nicht! Danach probierte ich die Feuchtigkeitspflege und war ebenfalls super zufrieden! Meine Haut fühlt sich weich an, das Make-up lässt sich danach gut verteilen und die Haut fettet nicht nach. Natürlich war mir auch noch sehr wichtig, dass die Produkte kein Parfum und kein Alkohol enthalten, da es sonst zu Irritationen kommen kann. Bei den Produkten von Dermalogica habe ich weder Parfum gerochen, noch gelesen, dass Alkohol vorhanden ist!

Als Erstes benutze ich das Reinigungsöl. Ich gebe eine kleine Menge auf die trockenen Hände und kreise damit auf dem ganzen Gesicht, inklusive Augen.Processed with VSCO with a5 preset

Das mache ich ca. eine halbe Minute und wasche das Öl anschließend ab.

Processed with VSCO with a5 preset

Danach nehme ich das Reinigungsgel und wiederhole den Prozess.

Processed with VSCO with a5 preset

Als letztes benutze ich die Feuchtigkeitspflege, die sich auch super als meine Make-up Grundlage eignet!

Sehr empfehlenswert für Jemanden mit einer empfindlichen Haut

P2171409 Kopie.jpg

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

P2171422 Kopie.jpg

P2171419 Kopie.jpg

Das perfekte Fotoshooting Make-up

Bald ist bei euch ein Fotoshooting angesagt. Es ist ein professioneller Fotograf, ein Fotostudio oder eine wunderschöne Kulisse in einem Park vorhanden. Das Licht spielt mit und ihr habt euch die schönsten Klamotten zusammengestellt. Aber was fehlt noch? Jemand, der euch für die Aufnahmen wunderschön macht. Richtig, ein Make-up Artist! Leider ist es oft so, dass er nicht immer dabei ist, es aber so unglaublich wichtig ist für die professionellen Bilder geschminkt zu sein. Hier habe ich für euch meine wichtigsten Tipps zusammengestellt, wie ihr euch schminken sollt, wenn ihr auf euch angewiesen seid.

  • Als allererstes muss ich sagen, dass egal für was ihr euch fotografieren lasst ist es immer wichtig, dass ihr euch wohl fühlt. Egal wie trendig der Look gerade in den Zeitschriften ist oder wie viele Blogger über das eine oder andere Produkt sprechen, verdeckt nicht eure Persönlichkeit! Glaubt mir, man sieht es sofort, ob das Model sich wohl und hübsch fühlt und dementsprechend werden auch eure Bilder!
  • Es macht einen großen Unterschied, ob ihr drinnen oder draußen shootet! Für draußen setzt euch am besten vor dem Fenster hin und schminkt euch im Tageslicht. Wenn ihr keinen Raum zum Schminken habt, setzt euch direkt ins Freie oder bei schlechtem Wetter ins Auto (auch zum Fenster). Bei Indoor Aufnahmen braucht ihr entweder ein Fenster oder noch besser, ihr schminkt euch in dem Licht, in dem der Fotograf euch fotografieren wird. So könnt ihr genau abschätzen, welche Farben ihr nehmen sollt.
  • Für die Outdoor Aufnahme bleibt am besten beim natürlichen Look! Da das Licht draußen nicht zu viel Farbe wegwischt, wie es bei Indoor meistens der Fall ist, könnt ihr entweder die übrige Menge an Kosmetik verwenden oder für den Fall der Fälle eine Schicht mehr. Bei Indoor solltet ihr darauf achten, mehrere Schichten von jedem Produkt zu nehmen. Wenn ihr also nur eine Schicht Foundation/Rouge/Contoring/Highlighter benutzt, greift diesmal zu drei. Wenn ihr es gewohnt seid nur einen Lidschatten zu benutzen, der neutral ist, dann wird es jetzt Zeit für drei oder vier Töne, die immer intensiver werden. Trotzdem sollten die Lidschatten Farben in der gleichen Farbpalette bleiben ( von hellbraun über mittelbraun bis hin zum dunkel braunem Ton).
  • Es ist ungemein wichtig einen Primer (Make-up Grundierung) zu benutzen. Er sorgt dafür, dass eure Poren kleiner erscheinen, eure Haut weniger glänzt und die Foundation leichter verblendet wird. Achtet darauf, dass ihr bei fettiger Haut einen mattierenden Primer und bei trockener Haut einen mit viel Feuchtigkeit benutzt.
  • Bei einer Foundation ist es egal, ob es sich um eine Innen-oder eine Außenaufnahme handelt, der Ton muss perfekt passen. Außerdem ist es wichtig eine deckende Foundation zu benutzen, eine weniger deckende könnte die Unebenheiten zu sehr betonen.
  • Der Concealer sollte einen oder zwei Töne heller sein, als eure Foundationfarbe.
  • Pudert den Concealer unten den Augen unbedingt ab. Außerdem ist es wichtig die T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) abzupudern und den Rest des Gesichtes ungepudert lassen. Zu viel Puder überall würde nur noch die Gesichtshaare, die Falten und Poren unterstreichen.
  • Beim Highlighter gibt es keine Grenzen! Benutzt ihn auf dem höchsten Punkt der Wange, auf der Nase, Lippen, im Innenwinkel des Auges und unter und über der Augenbraue.
  • Contouring sollte beim Tageslicht nicht übertrieben werden, beim künstlichen Licht können es ruhig drei oder vier Schichten sein.
  • Beim Rouge gilt für Draußen genau das gleiche wie beim Contouring und Innen reichen zwei Schichten.
  • Augenbrauen können wie gewöhnt nachgezogen werden.
  • WIMPERN! FALSCHE WIMPERN ist ein MUSS! Wimpern fallen leider nie wirklich auf, sind aber unheimlich wichtig für Aufnahmen!
  • Bei Lippen würde ich nicht zu ganz hellen Tönen greifen, da ihr schnell „ungesund“ aussehen könntet. Lieber mal was roséfarbendes oder was bräunliches. Das gilt für beide Shootingsituationen.

Vielen Dank für euer Interesse!

In Zusammenarbeit mit : http://smanyuk.de

Ein Video gibt es dazu unter:

Eure Lisa

img-20170115-wa0028

img-20170115-wa0029

Make-up Workshop

Vor Kurzem fand wieder ein Make-up Workshop statt. Das Thema war „Tages Make-up“ bzw. „Basis Make-up“. Im ersten, theoretischen Teil des Programms konnten die Mädels mir dabei zusehen, wie ich die wichtigsten Tricks für ein Tages Make-up an meinem Modell vorführe. Außerdem lernte man, welche Pinsel tatsächlich wichtig sind und wofür sie angewendet werden. Wer hätte denn gedacht, was man alles mit einem einfachen Schwämmchen machen kann?! Die Mädels haben echt gestaunt! Abgesehen davon habe ich erklärt, wie man ein Produkt in unterschiedlicher Art und Weise anwenden kann, sodass man sich nicht alles kauft, was einem im Laden angeboten wird. Selbstverständlich haben die Mädels ihre Fragen gestellt und eine ausführliche Antwort darauf bekommen.

Processed with VSCO

Hier sieht man das Vorher-Nacher Bild, nach meiner Vorstellung von einem perfekten Tages Make-up. Am besten eignet sich das Make-up für jetzige winterliche und auch herbstliche Tage. Wir sind auch das Thema „Contouring“ durchgegangen. Links auf dem Bild sieht man, wie man das Auge optisch korrigieren kann. Das Auge erscheint offener und größer!

Im zweiten, praktischen Teil haben die Mädels ihre eigene Kosmetik ausgepackt. Die Schminke mussten sie mitnehmen, da mein Ziel ist es immer das Schminken mit eigenen Produkten beizubringen. Es bringt ja nicht viel, wenn man weiß, wie sie meine Sachen anwenden und ihre am Ende nicht benutzen können. Und natürlich haben sie für jedes Produkt, das sie haben ihre Anwendung gefunden. Dafür waren sie sehr dankbar, da es sonst: „Nur rumliegen würde“… 😉 Alle sechs Teilnehmerinnen haben gleichzeitig angefangen, jeder Schritt war von mir begleitet. Und wie ich es nicht anders von meinen Mädels kenne, konnten sie genau richtig die Rheinfolge aufsagen und mir selber sagen, wie man was schminkt! Bei kleinen Fehlern habe ich korrigiert und wenn es sein musste selber die Hand angelegt. Das fanden die Mädels toll! Na klar, wenn man etwas nicht an Kosmetik hatte haben sie es aus meinem großen Sortiment ausprobieren dürfen.

Es war mir noch wichtig den Mädels zu sagen, ob ihre Produkte zu ihrem Typ und Hautton passen. Manchmal waren sie enttäuscht etwas falsches gekauft zu haben und waren am Ende froh, dass sie nun das Richtige kaufen können. Solche Erfahrungen macht man eben bei den Workshops, da man hier viel ausführlicher über den eigenen Typ spricht.

Unten zeige ich euch ein Paar Ausschnitte aus dem Seminar,

eure Lisa.

https ://www.instagram.com/lisa_belyanina_/

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 presetProcessed with VSCO with a5 preset

20170109_234640

Processed with VSCO with a5 preset

 

Der perfekte Duft

Processed with VSCO with a5 preset

Ich suche bestimmt seit 3 Jahren den perfekten Duft. Ich wollte etwas, was nicht zu schwer ist aber auch nicht zu leicht. Ich finde, dass leichte Düfte zu schnell verfliegen. Dagegen aber die schweren oft nicht zu meinem blonden Typ passen. Ich finde schwere Düfte passen eher zu Brünetten oder Frauen mit dunklerem Hautton.

Also war ich gefühlt immer auf der Suche, da ständig etwas nicht gepasst hat. Mal habe ich an den Chanel Düften gerochen und fand sie toll, mal fand ich, dass die mich doch nicht vom Hocker reißen, da sie zu normal sind. Und so war es mit jedem Parfum. Dazu muss ich zugeben, dass es mir wichtig ist, wie mein Mann den Duft findet. Und da wir für ihn genau so lange einen Duft gesucht haben, kann man sich in etwa vorstellen, dass er jedes Parfum, dass ich drauf gemacht hab dementsprechend fand 😀

Jo Malone- „Den kenn ich doch von den exklusivriechenden Kerzen, die ich ständig bei Youtube oder Instagram sehe?!“-dachte ich mir, als ich letztens die Düsseldorfer Königsallee runter lief. Der Laden befindet sich in der Seitenstraße, in der „Kögalerie“. Die nette Verkäuferin hat mir bestimmt zwanzig Düfte vorgestellt. Ich fand sie alle toll! Ungelogen alle! Jeder Duft war etwas Besonderes und roch sehr herausragend.

Ich bin dann bei dem „English Pear & Freesia“stehengeblieben. Er hat mich umgehauen. Er  war alles, was ich von einem Duft erwartet habe. Er war nicht zu leicht aber auch nicht zu orientalisch schwer (was für mich eher was für Brünetten ist). Er riecht leicht nach Birne, was ihn zu etwas Besonderem macht. Was für mich auch noch wichtig ist, dass der Duft nicht zu schnell verfliegt. Ich werde oft darauf angesprochen und das schmeichelt mir sehr 🙂

Besucht mich auf:

Instagram:    https://www.instagram.com/lisa_belyanina_/